Matthias Puffer
Physiotherapiestudent, Wels
 
[…] Nach der ersten Inspektion wollte ich die Schuhe gleich anprobieren. Ich zog somit meine alten Sportschuhe aus und schlüpfte in die neuen Ganter. Das erste Standgefühl war sehr eigenartig. Der Fuß war optimal aufgerichtet, das Gewölbe sehr gut unterstützt, man fühlte sich direkt ein paar Zentimeter größer. Man muss dazusagen, dass ich an einen Knick-Senkfuß leide, der der am rechten Bein ausgeprägter als am linken ist. Man kann sich das so vorstellen, dass meine Füße nach innen einknicken, somit stehe ich vorrangig am medialen Fußrand. Durch längere Belastungen wie beispielsweise Wanderungen oder längere Arbeitstage entwickeln sich bei mir Knieschmerzen, die aufgrund der Fehlstellung im Fuß und folglich den Knien entstehen. Ich war somit sehr gespannt auf den Verlauf mit den neuen Schuhen.

Als Vergleich wechselte ich bei einem Fuß den Schuh und machte ein paar Probeschritte, der Unterschied war enorm. Nachdem ich wieder beide Ganter anhatte, versuchte ich das Ganggefühl etwas näher zu beschreiben: Während der Standbeinphase spürte man einen „Knubbel“ am medialen Fußrand, dessen Druck ich leicht unangenehm auf den Fußinnenrand empfand. Am Ende der Standbeinphase, beim sogenannten Terminal Stand, wo die Belastung am vorderen Ende des Fußes besteht und der Schuh vorne einknickt, spürte ich ebenfalls einen unangenehmen Druck auf die dorsale Seite der Großzehengrundgelenke. Grund war aber nur eine Steifigkeit des neuen Leders. Generell spürte sich der Schuh „steif“ an, was bei Leder absolut normal ist. Desshalb entschied ich mich, den Schuh nach einer Woche Benutzung wieder zu evaluieren.

Nach einer Woche war der Schuh gut eingegangen, es fühlte sich weich und geschmeidig an und trotzdem war der Gang stabilisiert und geführt durch optimale Unterstützung der Fußgewölbe. Der Gang an sich ist oft eine Sache der Gewohnheit. Durch mein monatelanges Latschen in den günstigen Sportschuhen verschlimmerte sich meine Symptomatik in den Knien, seit dem Wechsel auf Schuhe der Firma Ganter hatte ich kein einziges Mal mehr Beschwerden. Was auch auffiel war ein verändertes Gangbild barfuß. Durch die ständigen Reize beim Gehen mit den Schuhen lernte sich mein Gehirn ein neues Gangmuster ein, um den Fuß im Schuh optimal zu belasten. Dieses Gangbild konnte ich dann auch beim Barfuß-Gehen bemerken. Durch die Konditionierung hat sich mein Bewegungsmuster umgestellt und hat meinen Gang ins positive verändert.

Ich trage nun die Schuhe jeden Tag, und obwohl ich täglich aufgrund des Wetters und der fehlenden Klimatisierung in meiner Hochschule sehr viel schwitze, der Fuß bleibt trocken. Ebenfalls konnte ich noch keine unangenehmen Gerüche vernehmen, da haben Schuhe der Firma Ganter definitiv einen großen Vorteil gegenüber anderen Herstellen, da ich sehr zu Fußschweiß neige. Alles in allem bin ich überaus zufrieden mit dem Schuh, ich möchte sogar behaupten, dass sie die angenehmsten und aus medizinischer Sicht besten Schuhe sind, die ich bisher probiert habe. […]