Andreas Fischer
Leiter eines großen Therapiezentrums für Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie, Hamburg

andreas-fischer.pngAls Leiter eines Therapiezentrums für Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie, bei einem großen Hamburger Träger der Eingliederungshilfe und der nachklinischen Rehabilitation für Menschen mit schweren und schwersten Mehrfachbehinderungen, weiß ich nur zu gut, welch` hohen Belastungen meine Therapeutinnen und Therapeuten bei ihrer täglichen Arbeit für  Menschen mit einem hohen Unterstützungsbedarf ausgesetzt sind. 
 
Durch berufsbedingte-, meist einseitige körperliche Belastungen können in regelmäßigen Abständen immer wieder Rückenprobleme entstehen. Dieser Entwicklung kann nur durch das regelmäßige Aufheben vorhandener muskulärer Dysbalancen-, und durch die Schaffung- und Beibehaltung eines gut entwickelten- und stabilen „inneren“ Muskelkorsetts entgegengewirkt-, und zuverlässig vorgebeugt werden.
 
Im Rahmen der Verhältnisprävention eigenen sich hierfür natürlich ganz besonders alltagstaugliche Aktivhilfen, die ohne großen Vorbereitungsaufwand auch außerhalb der sonst üblichen Trainingssituationen wirksam sind und die Rückenmuskulatur trainieren können. Diese Anforderung erfüllt der Ganter Aktivschuh in vollem Umfang. Schon nach wenigen Stunden des Tragens konnte ich feststellen, dass der Ganter Aktivschuhes meine Fußgewölbe spürbar aktiviert und sich ein deutlicher Aufrichteimpuls in meine Wirbelsäule hinein fortsetzt.
 
Zugegeben: dies hat mich im ersten Moment etwas überrascht, dachte ich doch, meine Rückenmuskulatur sei schon recht gut ausgebildet und ich hatte daher auch nicht erwartet, dass der Trainingseffekt des Schuhes trotzdem noch so deutlich spürbar ist. Aber dann wurde mir bewusst, dass durch das regelmäßige Tragen des Schuhes offenbar besonders die kleinen, tiefsitzenden muskulären Vernetzungen direkt an den Wirbelkörpern selbst angesprochen werden. Diese sind für eine entspannte, aufrechte Körperhaltung wichtig, aber im Vergleich zu den langen Muskelketten beim Training schwerer zu erreichen. Alltagstauglicher kann ein gezieltes Rückentraining also eigentlich nicht sein. Beim Gehen und Stehen wird die Rückenmuskulatur durch dieses wirklich innovative Sohlenpatent, quasi „ganz wie von selbst“, zusätzlich gekräftigt.
 
Neben der ausgeprägten sensomotorischen Wirkung des Schuhes, seinen sehr guten Abroll- und Dämpfungseigenschaften und dem hohen Tragekomfort, unterstützen die Schuhe den physiologischen Bewegungsablauf beim Gehen, regen die Tiefensensoren der Füße, Beine- und des Rumpf an und bilden so eine muskelaktivierende „kinematische Kette“, die gleichzeitig mehrere Muskelregionen des Körpers aktiviert und trainiert. Darüber hinaus haben mich die Ganter Aktivschuhe auch durch ihre äußerst gute und bequeme Passform beeindruckt. Sie sind angenehm zu tragen, bewirken dabei ein wohlig-warmes Gefühl an den Füßen, sehen sportlich aus und eignen sich als Ganztagsschuh daher aus meiner Sicht hervorragend, um Zivilisationsschäden vorzubeugen, die Rückenmuskulatur zu stärken, die Körperhaltung zu verbessern und damit einen spürbaren Beitrag zu einem ganzheitlichen, nachhaltigen Entspannungseffekt zu leisten.
 
Ganter Aktivschuhe sind daher eine Anschaffung, die sich in jedem Fall bezahlt macht!